UNSERE GESCHICHTE

Schreinermeister Walter Hölldobler übernahm im Jahr 1979 die Werkstatt der ehemaligen Schreinerei Denk im Passauer Lindental. Eine gute Entscheidung: Die kleine Schreinerei konnte sich gut in dieser äußersten Ecke Bayerns etablieren.
Der Platz in der alten Werkstatt wurde bald zu wenig und die Pläne für einen Neubau nahmen Gestalt an. 1988 begann Walter Hölldobler mit dem Bau einer Werkstatt in Passau-Heining. Im Jahr darauf war der Umzug. 1992 -1994 absolvierte der Sohn Robert die Meisterschule in Ebern erfolgreich. Im gleichen Jahr trat er als Schreinermeister in den elterlichen Betrieb ein.
Fünf Jahre danach gründeten Vater und Sohn gemeinsam die Schreinerei Hölldobler GmbH & Co. KG mit den beiden Geschäftsführern Walter und Robert Hölldobler.
Heute fertigt die Schreinerei Hölldobler

Möbel für den geschäftlichen und privaten Bereich, die auch noch weit außerhalb der Stadtgrenzen von Passau, wie zum Beispiel in München, gefragt sind.